Hauptinhalt

Marmorlichter für die Südtiroler Krebshilfe

Marmorlichter für die Südtiroler Krebshilfe

Die ersten drei Klassen der Fachschule für Steinbearbeitung „Johannes Steinhäuser“ in Laas arbeiteten kurz vor Schulschluss noch an einem außergewöhnlichen Projekt. 170 Teelichter aus Laaser Marmor wurden für die Südtiroler Krebshilfe Bezirk Vinschgau angefertigt. Zum Projektende wurden die Lichter in einer kleinen Feier an die Bezirkspräsidentin Vinschgau Helga Schönthaler Wielander übergeben. Die Teelichter sollen vom 2.-3. August im Rahmen der Veranstaltung „Marmor&Marille“ in Laas gegen eine freiwillige Spende verschenkt werden. „Wir gehen nicht von Haus zu Haus um Spenden zu sammeln, wie andere italienische Krebshilfen dies momentan in Südtirol machen, sondern finanzieren uns allein über die Mitgliedsbeiträge und eben solche besonderen Aktionen“, erklärte die Bezirkspräsidentin den Sinn des Projekts. Den Stand beim „Marmor&Marille“-Fest gebe es schon seit vielen Jahren um die Leute über die Arbeit der Südtiroler Krebshilfe zu informieren und die Leistungen der Organisation zu ermöglichen. „Das Geld wird z.B. für Perückenkäufe verwendet, oder um einer Familie in finanzieller Not zu helfen, aber auch um Kosten für Komplementärmedizin und andere Dinge zu übernehmen“, erläuterte Helga Schönthaler Wielander. Sie bedankte sich bei den Schülern, bei Rebekka Wallnöfer, die als Ausschussmitglied der Krebshilfe das ganze Projekt organisierte und koordinierte und bei der Firma Lasa Marmo, die die Würfel gratis zur Verfügung stellte und fertig zugeschnitten und geschliffen geliefert hatte. Ein Dank ging auch an Renate Mayr von der Firma Josef Mayr, die die Aktion mit 100 Teelichtern unterstützte, die sie im Betrieb selber bearbeitete. „Die Schüler mussten die Einbuchtung für die Kerzen ausarbeiten und die Kanten brechen“, stellte Fachlehrer Andreas Wieser den Arbeitsauftrag dar. Ältere und jüngere Schüler bildeten dabei Kleingruppen für die verschiedenen Arbeitsschritte. „Die Teamarbeit hat sehr gut geklappt“, lobte Wieser seine Schüler. „Das ist im wahrsten Sinne des Wortes ein ‚leuchtendes Beispiel‘ wie Zusammenarbeit zwischen Schule und anderen Vereinigungen aussehen kann“, freute sich auch Direktorin Virginia Tanzer über den Einsatz der Steinmetz Fachschüler.

Marmorlichter

Die Marmorlichter werden im Rahmen von „Marmor&Marille“ Anfang August verschenkt.

Gruppenfoto

Direktorin Virginia Tanzer, Rebekka Wallnöfer, die das Projekt in die Wege leitete und organisatorisch betreute, Bezirkspräsidentin der Südtiroler Krebshilfe Vinschgau Helga Schönthaler Wielander und Fachlehrer Andreas Wieser (von links) mit Schülern der jeweiligen Steinmetzklassen